Gamification Startseite

Archiv
Gamification in den Medien

Musical. Ly is an app geared towards putting and writing short video clips. Very first imprinted available on 2014, musical. Ly has become favored by the potential tween and teen add within their never-ending pursuit of identification and fame, ethnic likes and validation. Plus, it

Zum ganzen Artikel

Toll gemachter Kurzfilm, der auch als Augmented Reality und Gamification Concept Video durchgeht.

Zum ganzen Artikel

Das arte-Format Yourope widmet sich im Mai 2012 mit mehreren Beiträgen dem Thema Gamification (und wirft Serious Games mit in den Topf).

Die Beiträge sind online verfügbar.

Zum ganzen Artikel

Einstündiger Beitrag des BR aus der Sendung “Zündfunk Generator”

Erhältlich in der ARD Mediathek

Und als Podcast-Download.

Zum ganzen Artikel

Der Elektrische Reporter berichtet im Juni 2011 zum Thema Gamification.

Falls das Video nicht korrekt angezeigt wird, hier klicken.

Zum ganzen Artikel

Unter dem Titel “Gamification in Deutschland” werden regelmäßig aktuelle Links zu Beiträgen im deutschprachigen Web und in anderen Medien genannt, die das Thema Gamification aufgreifen. Hinweise auf Weiteres können gerne als Kommentar abgegeben werden.

- Die Frankfurter Buchmesse, bzw. die Begleitkonferenz Storydrive kündigt in einer Pressemitteilung an, die “Frankfurter Buchmesse ist ‘gamifiziert”.
- Die 3sat-Sendung Bauernfeind sendete einen Beitrag zu Gamification
- Die De:Bug macht Gamification zum Titelthema der aktuellen Ausgabe
- Deutschlandradio sendete ein Interview mit Ji-Hun Kim vom Magazin De:Bug

Etwas vergessen? Dann bitte gerne per Kommentar einen Hinweis liefern.

Zum ganzen Artikel


Einige Zahlen der diese Wochen veröffentlichten Prognose von Gartner Research sowie einige weitere:

2014: Gartner Research prognostiziert, dass im Consumer-Marketing gamifizierte Dienste so wichtig wie Facebook, Ebay oder Amazon werden. Über 70% der Global 2000-Organisationen werden mind. eine gamifizierte Anwendung haben.

2015: Gartner Research prognostiziert, dass mehr als die Hälfte aller Organisationen, die Innovationsprozesse managen, bis 2015 einen Gamification-Ansatz verfolgen werden.

Investitionen in Gamification im letzten Jahr in den USA: *

  • über 10 Millionen US$ Gründungskapital für eine Reihe Gamification Startups
  • über 25 Millionen US$ in Gamification-Konsumentenstrategien etablierter Firmen
  • ein neuer 100 Millionen US$-Fond für Gamification

Prognose weltweit:

  • 2011: 100 Millionen US$ in Gamification-Entwicklung *
  • 2015: 1,6 Milliarden US$ Umsatz **
  • 2016: 2,8 Milliarden US$ Umsatz **
Quellen:
*** Gartner Research
** M2 Research via
Venturebeat und
auf Slideshare
und Bloomberg / BusinessWeek
* Venturebeat

Wer zu einem neuen Thema Überzeugungsarbeit leisten muss, freut sich, wenn Analysten ihn mit der Macht der Zahlen ausstatten. Die wiederum haben mitunter ein Eigeninteresse, den Hype voranzutreiben (nicht nur, wenn man wie Gartner den bekanntesten Hype Cycle selbst definiert hat). Wir befinden uns imho in der Phase um den Gipfel der überzogenen Erwartungen herum.

All diese Zahlen sind daher aus vielerlei Gründen zu hinterfragen. Ein genauer Blick zeigt z.B. die weite Definition von Gartner, die einer der u.g. Prognosen zugrundeliegt: Als Beispiel wird u.a. das Rekrutierungsspiel der US Armee “America´s Army” genannt, das bisher als Serious Game verhandelt wurde. Zählt man nun Serious Games, Fitness Games u.v.m. zur Gamification-Sphäre, kommt man natürlich leicht auf solche hohen Zahlen.

Das führt wieder zur Begriffsdiskussion um Gamification zurück, die ich gegenwärtig etwas müßig finde, da es noch zu wenig Phänomene gibt. Ich zweifle, dass die Definition als “Einsatz von Spielmechaniken in nicht-spielerischen Verbrauchertechnologien” mittelfristig haltbar sein wird, wenn sich die Grenzen zwischen verschiedenen Spielformen mit pragmatischer Zweckorientierung weiter verwischen.

Zum ganzen Artikel