Gamification Startseite

Archiv
Tag "Vortrag"


Richard Bartles ursprünglich für Multi-User-Dungeons entworfene Spielertypologie wird häufig im Gamification-Kontext aufgegriffen und angewandt. Eine gute Aufbereitung findet sich z. B. hier.

In einem Vortrag auf dem Digital Shoreditch Festival in London 2011, zu dem es auch die Folien als PDF gibt, erläutert er seine Überlegungen zu Gamification.

Vorsicht: Die Tonspur von obigem Video knackt manchmal gefährlich.

Zum ganzen Artikel


Google´s Senior UX Designer Nadya Direkova in einem Vortrag auf der Casual Connect 2011.

Zum ganzen Artikel

Die dazugehörigen Folien:

Zum ganzen Artikel

Keynote der „Games, Learning, Society“ (GLS 8.0), Juni 2012.

Videomitschnitt

Zum ganzen Artikel

Videomitschnitt des Vortrags von Scott Nicholson auf der „Games, Learning, Society“ (GLS 8.0), Juni 2012.

Wer kein Silverlight-Plugin installiert hat / haben will, findet alternativ eine kurze Einführung auf seinem Youtube-Kanal.

Sein Preprint-Paper „A User-Centered Theoretical Framework for Meaningful Gamification“ gibt es hier als PDF.

Zusätzliche +1 für Humor gibt es für Folgendes aus seinem Blog Because play matters:

As I’ve been talking more about gamification, I found that I needed a term for gamification that focused on points, levels, achievements, and badges. […]

Badges
Levels
Achievements
Points.
BLAP!

The term „BLAP gamification“ also provides a good mental image of what happens when a gamification consultant takes a structure of points, levels, badges, and achievements and drops it down on a non-gaming context: BLAP!

Zum ganzen Artikel

Eric Zimmerman trug in seiner Keynote auf der letzten DiGRA-Konferenz einige Bedenken zur Instrumentalisierung von Spielen in Gamification u.ä. Feldern vor, die ich in Teilen mittrage.

Im sicher noch eine Weile andauernden Prozess, sich als akademische Disziplinen zu etablieren, müssen sich Game Studies / Research / Design / Development stets rechtfertigen. Die Wirkungsforschung trat an, um die Effekte des Gebrauchs des Mediums näher zu bestimmen, weniger um Erkenntnisgewinne über das Medium selbst zu gewinnen. Gamification, Serious Games, Edutainment Games, Persuasive Games … suchen nach Möglichkeiten, die Wirkungsweise von Spielen für unterschiedliche Zweckdienlichkeiten zu zähmen. Weitere anwendungsorientierte Disziplinen verweisen auf Berufsqualifizierung für den nicht mehr ignorierbaren (Video-)Games-Markt. Zimmerman macht auf die Gefahr aufmerksam, unter diesem Instrumentalisierungsdruck das Wesentliche aus den Augen zu verlieren.

Zum ganzen Artikel

Sebastian Deterdings hervorragender Vortrag von der Re:Publica 2011 erläutert anschaulich den Gamification-Ansatz und seine Probleme.

Hier auch die Folien:

View more presentations from Sebastian Deterding

Zum ganzen Artikel